MENU
Liebe Isabella, lieber Steve, ich darf euch ja schon ein Weilchen fotografisch begleiten [LINK und LINK], zuletzt zum schönen Anlass der Geburt von Benedikt. Wie geht’s euch zu sechst? Wie war die Umstellung mit eurem vierten Kind?

Es freut uns, dass du jetzt schon so lange zu uns fotografieren kommst. Es geht uns ausgezeichnet. Benedikt ist ein sehr zufriedenes Baby. Meine Entbindung war sehr einfach und alle waren sofort unsterblich in Benedikt verliebt. Die Umstellung von drei auf vier Kinder empfand ich nicht als sehr schwierig.

Wie schaut euer Alltag zur Zeit aus?

Ich bringe morgens Eva gemeinsam mit ihren drei kleinen Geschwistern in den Kindergarten. Nachdem wir Eva in den Kindergarten gebracht haben, gibt es erstmal Frühstück und dann erledigen wir Dinge im Haus, spielen oder machen auch kleine Erledigungen außer Haus oder kurze Ausflüge. Zu Mittag holen wir Eva vom Kindergarten wieder ab, nach dem Mittagessen rasten sich alle vier Kinder aus. Nach dem Nickerchen wird gespielt oder wir machen noch einen Ausflug oder diverse Erledigungen. Die Abendroutine beginnen wir auch bei allen vier Kindern zur gleichen Zeit.

Was macht ihr gerne als Familie?

Wir gehen gern in Freistadt spazieren oder ins Brauhaus Essen. Wenn wir mehr Zeit haben, fahren wir auch gern nach Wien oder Salzburg und erkunden dort Museen. Zu Hause backen und malen wir gern gemeinsam.

Wie würdet ihr die Kinder beschreiben?

Eva ist die Ersatzmama. Sie ist sehr fürsorglich und kümmert sich immer gern um ihre Geschwister, auch im Kindergarten hilft sie gern anderen Kindern aus.
Josef ist unser Freigeist. Er ist am liebsten draußen und erkundet seine Umgebung. Er lässt sich von niemanden in seinen Entscheidungen beeinflussen.
Vera ist unsere Küchenfee. Im Moment kocht sie am Liebsten für Stofftiere und Puppen. Beim Spielen mit anderen Kindern ist sie oft furchtlos.
Benedikt ist unser Baby. Er wird von allen gekuschelt und geliebt. Er schenkt jedem sofort ein Lächeln.

Und Abschlussfrage: was darf bei euch im Kühlschrank nicht fehlen?

Ausreichend Obst und Gemüse zum sofort Essen. Je nachdem was gerade in Saison ist.

CLOSE