MENU

Juxi von Juxis Bakery hat auf ihrer Instagram-Seite (@juxishome) von dem Besuch im Schlossmuseum Linz mit ihrem anderthalbjährigem Sohn Otto berichtet. Ich habe ja vor der Geburt von Ilvi im Schlossmuseum gearbeitet, und das immer sehr gerne. Die Arbeit mit den Exponaten ist spannend – könnte ein Besuch dort auch Ilvi Freude bereiten?

Offiziell ist Fotografierverbot im Museum, die Aufnahmen meiner Tochter sind gerade so vom Aufsichtspersonal durchgegangen („Mei, soll die Mama mit der Kamera halt ihr Kind fotografieren, wenn sie glaubt…“). Ein erneuter Aufruf an die Museumsleute: Lassts die Leute doch mit den Handys ihre Fotos machen, posten und gratis Werbung für euch machen! Oder auch mit den Kameras, dann könnte ich vielleicht auch etwas zur Ausstellung selbst schreiben. So bleibt nur zu sagen: Man richtet sich bei so einem Ausflug natürlich zu 100 Prozent nach dem Kleinkind, versucht Dinge zu erklären, tapst von Hai zu Bär, hin zum Highlight der Natur-Ausstellung, den bunten Fischen, bei denen man sich selbst vermutlich nicht so lange aufgehalten hätte und schaut, dass die kleinen Kinderhände keine Spuren an Vitrine und Glas hinterlassen. Alles in allem ein gelungener Vormittag, der sich Wiederholung wünscht!

Heute gibt es übrigens auch ein richtiges Video. Dafür möchte ich mich nochmal bei Doris bedanken, die mein Interesse dahingehend geweckt hat, und bei meinem Smartphone, das plötzlich und einfach so den Geist aufgegeben hat und ich deshalb für einen Monat immer die große Kamera mitgenommen habe.
Und ach – wie schnell verfällt man doch wieder in alte Muster! Ein Vorsatz für mich und Anstoß an alle da draußen: Nehmt wieder öfters eine richtige Kamera in die Hand und setzt euch zur Bildbearbeitung, die Ergebnisse werden euch für immer eine Freude bereiten.

Aber jetzt viel Spaß beim Anschauen!

Musik im Video: Criminal Cat / von Dag Reinbott / https://www.terrasound.de

CLOSE