MENU

Welche Überraschung, als ein E-Mail von Sissi, einer lieben Schulkollegin, hereingeflattert ist. Es hat mich sehr gefreut euer „Leben in Bildern“ bei dem gemeinsamen Osterfrühstück mit der Familie festzuhalten. Töchterchen Lotti und der kleine Familienzuwachs Quendolin waren natürlich auch dabei.

Gleich sehr sympatisch waren mir die gewissen Parallelen in unseren Biographien :)

Nach der Matura hat Sissi in Wien Geschichte und Skandinavistik studiert, und war während dem Studium und nochmal zur Diplomarbeit auf Erasmusaufenthalt in Schweden, insgesamt knappe 1,5 Jahre. Da sieht man schon viel von diesem schönen Land. Das Zurückkommen war für sie schwierig und der Plan wäre eigentlich gewesen, ganz nach Schweden auszuwandern. Doch durch die Begegnung mit Alex hat sich alles geändert – jetzt wohnen sie schon etwas länger als ein Jahr in Neulengbach mit Kind und Hund.

Nach St. Oswald/Freistadt, wo sie aufgewachsen ist, kommen sie etwa einmal im Monat. Das Packen mit Kind gleicht dabei einem kleinen Kurzurlaub, auch wenns nur für ein Wochenende ist. *hineininsweekendfeeling*

Sissi arbeitet im Kulturbereich in Pöggstall, normalerweise im Büro, aber während der Karenz hat sie die Ausbildung zur Kulturvermittlerin begonnen. Die 2 monatige Karenz von Alex verbringt sie nun im Museum, weitab vom Büro. Eine sehr spannende Sache, weil es ihre erste Erfahrung mit der Kulturvermittlung ist, die Themen schwierig (Todesstrafe, Folter, Gefängnis…) und der Rundgang dialogisch sein soll. Der Spagat zwischen Arbeit und Mamisein ist wahrscheinlich nicht immer leicht, aber sehr schön.

CLOSE