MENU

* Liebe Barbara, wir haben ja damals (2011 – auch schon ein Weilchen her) gemeinsam im Ars Electronica Center in Linz gearbeitet. Was hat sich seitdem bei dir getan, erzähl doch ein bisschen über euch:

Ich habe bis zum September 2015 im AEC gearbeitet und währenddessen berufsbegleitend (ab Herbst 2012) an der PH OÖ studiert (Lehramt für Neue Mittelschulen, Fächer Deutsch und Biologie).
Nach meinem Abschluss an der PH hatte ich dann das Glück, gleich im folgenden Schuljahr einen Lehrerposten zu finden und habe dann mein erstes Dienstjahr in der NMS Waldhausen absolviert. Momentan bin ich in Karenz.
Seit Herbst 2013 sind Andi und ich ein Paar, sind überglücklich über unsere Klara (geboren am 5.10.2016) und freuen uns auf unsere Hochzeit nächsten Sommer! Auf unserem gemeinsamen Weg begleitet uns auch Ilvy seit Dezember 2014, unsere Labradormischlingsdame (sie war schon 1 1/2 Jahre alt, als wir sie bekommen haben und ist eine Straßenhündin aus Ungarn).

* Was machst du in der Früh als erster?

In der Früh mache ich meistens erst einmal Klara fit für den Tag (es kommt seeehr selten vor, dass ich vor Klara aufstehe ;) – d.h. sie bekommt ihr morgendliches Fläschchen, wird gewickelt und angezogen. Dann begebe ich mich selbst ins Bad und mach mir danach einen Kaffee und ein Müsli (Klara ist natürlich immer mit dabei). Dann spiele ich einige Zeit mit Klara, schnapp mir danach Kind und Hund und gehe mit beiden eine Runde (3/4 h bis 1 h) spazieren (bei jedem Wetter).

* Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal getan?

Mit Kind macht man dauernd Sachen zum ersten Mal. Gebären zum Beispiel ;). Aber was mich persönlich sehr freut ist, dass wir jetzt einen eigenen Garten haben und ich zum ersten Mal in meinem Leben einen Strauch gesetzt habe und zum ersten Mal Tomaten aus dem eigenen Garten esse.

* Worauf verwendest du viel Zeit?

Für Klara natürlich momentan, aber auch lese ich sehr sehr gerne (es kommt selten vor, dass ich ohne Buch ins Bett gehe) und schlafe, wann immer ich die Gelegenheit dazu habe ;).
Andi und ich sind sehr bemüht, dass wir unsere Zeit so einteilen, dass wir als Paar nicht zu kurz kommen, wir aber auch einmal Zeit für uns als Individuen haben, unsere Freunde uns ab und zu sehen ;) und sich Ilvy nicht vernachlässigt fühlt. Das alles unter einen Hut zu bekommen, ist manchmal gar nicht so einfach.
Was mir persönlich momentan besonders fehlt, ist das Bogenschießen – dazu komme ich leider gerade gar nicht. Aber das wird sich hoffentlich wieder ändern.

* Worauf freust du dich, wenn du an die Zukunft denkst?

Ich freue mich darauf, Klara aufwachsen zu sehen und diese tollen Momente mit Andi teilen zu dürfen. Ich freue mich schon wieder darauf, als Lehrerin zu arbeiten. Ich freue mich auf spannende Momente, die das Leben so für einen bereit hält, aufs Reisen und darauf, dass Klara in (momentan noch ferner) Zukunft vielleicht einmal ein Geschwisterchen bekommt.

CLOSE