MENU

Bei unserem Ausflug nach Bozen mit der Localbühne Anfang April haben wir spontan bei den Fischbänken sitzend, zwischen Wein und Bruscetta, beschlossen ein Fotoshooting im blühend grünen Park zu machen. Interessant waren dann für mich besonders die Stiegen und die lange Mauer beim Rückweg. Die geplanten 15 Minuten, die wir wegbleiben wollten weiteten sich auf fast eine Stunde aus. Es hat sich aber ausgezahlt und das Flanieren über den Bozener Markt war wirklich schön, jeder der schon mal hier war kennt ihn bestimmt.

Wer bist du?
Ich bin Julia, 22 Jahre alt und komme aus Sandl.

Was machst du beruflich?
Nach meiner Matura im Gymnasium Freistadt habe ich drei Jahre in Linz studiert und arbeite jetzt seit eineinhalb Jahren als Biomedizinische Analytikerin in einem Krankenhaus.

Du bist mit zwei Gastrezepten im neuen Kochbuch „Quer gekocht“ (soll November 2017 erscheinen) vertreten. Was machst du sonst noch gerne, außer kochen?
Ich bin gern in der Natur und sehr gern unter Leuten. Mir ist es wichtig viel Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden zu verbringen. Ich bin sehr viel unterwegs, auf Konzerten oder mit Freunden und bei mir muss sich immer was tun. Hobbymäßig fotografiere ich sehr gerne. Dabei fotografiere ich nichts spezielles, sondern alles schöne was mir gerade über den Weg läuft. Allgemein halte ich alles in Bildern fest.

Du hast außerdem seit Jänner die Verantwortung fürs Local in Freistadt über. Was gehört da alles zu den Aufgabenbereichen und was macht dir besonders Spaß daran?
Im Local ist es in erster Linie meine Aufgabe eine Kontaktperson für alle zu sein. Sowohl für meine KollegInnen als auch für unsere Gäste. Mir macht es Spaß Verantwortung zu haben und immer wieder neue Erfahrungen mit verschiedensten Leuten zu machen. Ich arbeite mittlerweile schon 7 Jahre in der Local-Bühne Freistadt und jetzt in dieser Position zu sein, finde ich sehr schön.

Was motiviert dich?
Mich motiviert Musik. Musik begleitet mich in jeder Gefühls- und Lebenslage, hilft mir in verschiedensten Situationen und baut mich auf. Ohne Musik wäre das Leben nur halb so schön.

Was wünscht du dir von 2017?
Von 2017 wünsche ich mir natürlich Gesundheit für meine Familie und Freunde. Ich wünsche mir viele schöne Tage und Momente mit Menschen die mir nahe stehen und ich freue mich auf alles was 2017 noch kommt, denn bis jetzt war das Jahr sehr positiv.

CLOSE