MENU

Etwas sehr besonderes ist es, wenn man vom ersten Kind die Taufe fotografieren darf, dann vom zweiten, und schließlich auch vom dritten. Dazwischen hie und da ein paar Familienfotos gestreut, so wie letztens, in St. Michael, diesem ganz besonderen Ort bei der Kirche in Oberrauchenödt (wo wir auch kurz Kerzerl angezündet haben). Mit drei Kindern dreht sich die Welt manchmal anders – vermute ich zumindest – deswegen lasse ich meinen lieben Kollegen Michael hier selbst zu Wort kommen und sich und seine Familie in ein paar Sätzen vorstellen:

„Wir sind ein 4-Mäderl Haus + Papa. Was man da macht… Naja hauptsächlich etwas was den Mädels Spaß macht. Denn wenn die Mädels glücklich sind, dann sind wir es auch. Bei drei Mädels ist natürlich immer was los. Und ich schätze es wird nicht ruhiger, wenn sie in die Pubertät kommen. Aber zum Glück vergeht da noch ein wenig Zeit bis es soweit ist.
Da ich ja durch den Sport zur Fotografie gekommen bin, reizt es mich besonders, die flüchtigen Augenblicke festzuhalten, die man sonst ja selber nicht sieht. Gerade bei Wettkämpfen ist der Sportler immer in höchster Konzentration. Wenn man dann noch die besten Plätze entlang einer Lauf- oder Bikestrecke kennt, können wirklich besondere Bilder dabei entstehen. Bei Hochzeiten ist es ja im Grunde oft sehr ähnlich…“

Vielen Dank, Iris und Michi, und besucht unbedingt auch seine Homepage light-moments.at

CLOSE